Patagonia – no network in paradise

Werkgruppe:
Medien:

2007 / 20096 Inkjet-Prints auf Folie in Leuchtkästen, je 105 x 67 cm

Patagoniens Landschaften – ein weitläufiges Paradies aus Bergen, Gletschern, breiten Tälern, Wind, starken Farben, malerischen Wolken, türkisen Seen… Zeitgenössische Großstadt-Bürger, symbolisiert in den Figuren Neo und Trinity (aus dem Film MATRIX): ehrgeizig, immer in Eile, angespannt, telefonierend, getrieben, den Feind / Konkurrenten zu überwältigen, suchen sie sehnsüchtig Kontakt, Austausch, Liebe und das Wahre Leben… Wir wollen oft beides gleichzeitig – Erfolg und Entspannung, Technologie und Natur, Macht und Aufgehen in liebender Verbindung. ABER: Das Paradies gehorcht nicht den Ansprüchen unserer inneren Widersprüche…

Herkunft des Bildmaterials

Eigene Gouachen (in Erinnerung an Patagonien) und Video-Standbilder aus dem Film ‚The Matrix‘.

Downloads


Zugehörige Ausstellungen


Arbeiten aus denselben Werkgruppen