Barocke Versprechen und Konstruktive Zweifel

02.06.2019 – 11.08.2019EinzelausstellungKunstmuseum AhlenAhlenDeutschland

Intermezzo 2019 zeigt unter dem gemeinsamen Titel „Geteilte Wirklichkeit“ vier zeitgenössische Positionen, die mit unterschiedlichen Medien – Malerei, Fotografie, Video- und Aktionskunst – geteilte Wirklichkeiten erlebbar machen. Den beteiligten Künstlerinnen und Künstlern geht es um die emotionale Verknüpfung unterschiedlicher Beobachtungen und gesellschaftlicher Kulturen. Sie bevorzugen die bildhafte Mitteilung und fordern im besonderen Maße die Empathie des Betrachters.

Barocker Illusionismus und Konkrete Kunst, reale Lebenswelt und Konstruktivismus, mediale Heilsbotschaften und gesellschaftliche Wirklichkeit: Myriam Thyes macht mit ihrer künstlerischen Arbeit Brüche und Verbindungen sichtbar. Ihr Blick richtet sich dabei sowohl auf geschichtliche Ereignisse als auch auf unsere zeitgenössische Gesellschaft, in der verschiedene visuelle und gesellschaftliche Kulturen ineinander übergehen. Dieses “Crossover” bannt die Künstlerin in Fotografien, Bildmontagen und durch ihre Videokunst, in der sie das Suggestionspotential der Neuen Medien, der Animation und aktueller 3DTechnik wirkungsvoll für ihre Themen einsetzt. Formen und Motive, die auf den Betrachter zu und durch den Raum schweben, die sich überlagern, auflösen und neu formieren, lassen die Nähe zwischen verschiedenen weltanschaulichen und kosmischen Weltbildern eindrucksvoll erleben.
(Text: Aus der Einladungskarte zur Ausstellung)

Ausgestellte Werke

(z.T. übergangsweise Links zum Archiv von Myriam Thyes, ergänzend zur Liste ganz unten)

Links

Downloads

Presse

Ort

Kunstmuseum Ahlen
Museumsplatz 1 / Weststraße 94a
59227 Ahlen
www.kunstmuseum-ahlen.de

Videos


Ausgestellte Werke