Wishes and Warnings in the Wind

1996 / 1997two flag installations 1996 in Dusseldorf and 1997 in Luxembourg

<<< this page will be translated soon >>>

Handgemalte Flaggen – jede mit einem anderen Motiv – flattern als inoffizielle Symbole zwischen den anderen, „normalen”, Flaggen an markanten Punkten in Innenstädten. Die Motive auf den Flaggen von Myriam Thyes Fahnen sind (Gegen-) Repräsentation, Wunschbild und Warnschild. Zu den staatlichen Repräsentationsfahnen dazu-gestellt, dazwischen-geschmuggelt, fungieren sie als überraschende Statements.

Wishes and Warnings in the Wind II, Luxembourg, 1997

Stadttheater: EU-Agrarpolitik (Qualität statt Quantität!), 2m x 3m
Place Hamilius: Frauen weben Europa – Frauen in die Politik!, 2m x 3m
Stadttheater: Energieformen der Zukunft – Sonne, Wind, Wasser, Erdwärme, 2m x 3m
Rue de Capucins (Altstadt): EU-Beschäftigungspolitik, 2m x 3m
Hauptbahnhof: 3 BrückenLuxemburg versöhnt Frankreich und Deutschland, 2m x 3m
Hauptbahnhof: Luxemburger begrüßen portugiesische Zuwanderer, 2m x 3m
Kunstmuseum / Fischmarkt: Luxemburg, schütze Deinen Grengewald!, 2m x 3m
Place des Martyrs, Ave. de la Liberté: Die Stützen der harten Währungen, 2m x 3m
Rathaus, Place Guillaume II: Unendliche Wanderung, 3m x 4m
Halle Victor Hugo: Europa im Herzen der Welt – oder doch am Rande?, 2m x 3m

Wishes and Warnings in the Wind, Dusseldorf, 1996

Rathaus: Mutter und Tochter weben am Teppich des Lebens, 2m x 3m
Landtag NRW: Herz (flächentreue Weltkarte), 2m x 2m
Hauptbahnhof: Unendliche Wanderung, 2m x 4m
Heinrich-Heine-Allee / Ratinger Tor: Autostau, 2m x 2,5m
Königsallee: Eigenheim, 2m x 2,5m
Forum NRW Kultur und Wirtschaft: Bergbau-Zwerge, 2m x 3m
Rheinufer-Promenade: Wassergöttin, 2m x 3m
Rhein-Stadion: Ehrgeiz, 2m x 3m
Grabbeplatz, vor der Kunsthalle: Wiedergeburtskreuz, 2m x 2m

Downloads


Exhibitions


Relations