Analytische Tagträume 1-4

Analytischer Tagtraum Nr.1: S-Bahn-Station  (Analytical Daydream No.1: Commuter Railway Station)

2012, HD Video, 1:50, stereo.     Synopsis   |   watch video

Analytischer Tagtraum Nr.1: S-Bahn-Station

 

Analytischer Tagtraum Nr.2: Gratis-Boulevardblatt (Analytical Daydream No.2: Tabloid for free)

2012, HD Video, 3:00, stereo.     Synopsis   |   watch video

Analytischer Tagtraum Nr.2: Gratis-Boulevardblatt

 

Analytischer Tagtraum Nr.3: Spielwarengeschäft (Analytical Daydream No.3: Toyshop)

2012, HD Video, 2:23, stereo.     Synopsis   |   watch video

Analytischer Tagtraum Nr.3: Spielwarengeschäft

 

Analytischer Tagtraum Nr.4: Brunnen (Analytical Daydream No.4: Fountain)

2014, HD Video, 2:15, stereo.     Synopsis   |   watch video

Analytischer Tagtraum Nr.3: Spielwarengeschäft

 

Analytische Tagträume

2012 - 2014. HD Video, 9:30, stereo. Regie, Skript, Kamera, Schnitt, Animation, Ton: M. Thyes

Diese Serie 4 kurzer Video-Animationen befasst sich mit der Stadt Zürich und einigen widersprüchlichen Phänomenen in ihrer Gesellschaft. Die Videoaufnahmen erhalten zusätzliche symbolische Ebenen durch Animationen in zwei gegensätzlichen Ästhetiken, die in Zürich seit dem Beginn der Moderne bestehen: konstruktiv-grafisch und psychologisch-esoterisch.

Dazu Marco Hompes, Museum Villa Rot: "... In ihrer Videoreihe Analytische Tagträume greift die Künstlerin gewohnte Alltagsszenen einer Großstadt auf. So filmte sie beispielsweise eine S-Bahn-Station mit einem Automaten zum Entwerten der Fahrkarten. Dieses banale, aus vielen Städten bekannte Bild kippt im Verlaufe des Films ins Surreale: Das Gerät löst sich in seine einzelnen Symbole und Funktionsteile auf und scheint ein eigenes Leben zu entwickeln. Mit Freuden verspeist der gelbe Kasten die Tickets. Der Titel der Arbeiten beinhaltet eine gewisse Doppelsinnigkeit. Immerhin ist der Traum etwas, das sich unserem rationalen Verständnis entzieht. Beim Tagtraum mag ein realer Gegenstand oder eine Situation ein Auslöser für ein gedankliches Abschweifen sein, bei dem sich die Aufmerksamkeit von den äußeren Reizen der Umwelt der Welt des Unbewussten zuwendet. Den Begriff 'analytisch' kennt man vor allem im Zusammenhang mit wissenschaftlichem Arbeiten. Analysieren (von Analyse, griechisch ἀνάλυσις = Auflösung) bedeutet, dass ein Objekt oder Sachverhalt in seine Einzelteile zerlegt wird, um sie besser zu verstehen oder eine wissenschaftliche Erkenntnis zu gewinnen. Das Irrationale steht dem Rationalen im Titel also gegenüber. Spätestens seit der Psychoanalyse Sigmund Freunds oder Carl Gustav Jungs ist jedoch bekannt, dass auch der Traum zur Lösung eines Problems beitragen kann. Indirekt taucht C.G. Jung auch in einem der Videos der Künstlerin auf. In 'Analytischer Tagtraum 3: Spielwarengeschäft' erscheint gegen Ende des Films ein großer Drachen. Dieser entstammt dem 'Roten Buch' des Schweizer Psychologen. Hier hielt er seine Träume, Visionen und Fantasien in farbenfrohen Bildern fest."


link PDF zur Serie     link schau die 4 Videos an


Analytical Daydreams

2012 - 2014, HD video, 9:30, color, stereo. Director, script, camera, editing, animation, sound: M. Thyes

This series of 4 short video animations deals with the city of Zurich and some contradictory phenomenons within its society. Symbolic layers are added to the video recordings through animated elements showing two opposite aesthetics (which have been existing in Zurich since the beginning of modernity): constructive/graphical and psychological/esoterical.
link PDF about the series     link watch all 4 videos